„Irgendwann überwindet man sich“

By | 14. Juni 2015

Man kann Vegetarismus/Veganismus einfach vorleben, man kann aber auch auf Menschen (insbesondere Freunde) zugehen, ihnen die Thematik präsentieren und so das Befassen mit der Tierausbeutung aktiv motivieren.

Und meine Freude über die Ergebnisse ist endlos groß! Für mich ist das eine unglaubliche Motivation, die ich gern teilen möchte!

Hi Tanja, ich finde es unglaublich cool, dass du dich nun fleischlos ernährst! Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Spaß dabei! Spaß insbesondere mit den unglaublich witzigen Kommentaren, die du ab jetzt wahrscheinlich ständig hören darfst! *hihi*
Und mögest du offen für weitere Schritte bleiben (:

Wie es dazu kam… Hmm, ich denke, vor allem dadurch, dass ich mit dir drüber geschrieben habe macht man sich mehr Gedanken… kam schon mal das… dann lese ich im Moment ein Buch über jemanden, der versucht, ein Jahr lang ethisch korrekt zu leben, in dem die ganze Thematik auch behandelt wird… Und man kommt auf Dinge, die man so vorher nicht betrachtet hat… Dann hatte ich vor kurzem einen Vortrag darüber gehalten, ob man Fleisch überhaupt „braucht“ und bin dann auch sehr über die ganzen Medikamente ins Grübeln gekommen, die in so einer Kuh drin sind und dadurch auch zu mir kommen, was wahrscheinlich nicht so gesund sein kann… Und dann kommen immer mehr Dinge zum Anderen… Und irgendwann überwindet man sich mal und fasst den Entschluss, weil das Gewissen einem sagt „Alter, hör auf mich und mach keinen Scheiß, das ist ja voll mies von dir!“, und wenn man es dann mal schafft, den inneren Schweinehund zu überwinden und sich aufrafft, drüber nachzudenken und mal schaut, wie man das anders regeln kann, dann geht das… Außerdem hatte ich so einen Moment, in dem ich mir gedacht habe „Warum nicht?“, weil ich mal für einen Freund einen Kuchen gebacken hatte, also vegan, und da ist Sojamilch übrig geblieben… Schusslig, wie ich manchmal bin, hab ich vergessen, sie ihm zu schenken, weil er die eventuell hätte brauchen können… Aber ja, war wohl nichts… Dann hatte ich es vergessen und selbst im Müsli gegessen und dachte mir „Hmmm, das ist ja eigentlich besser als normale Milch.“ (Ich war noch nie Milch-Fan…) und ja, so dumm es klingt, hab ich mir dann überlegt „Hm… was schmeckt dann noch alles, vor dem du dich vorher verschlossen hattest, in dem Glauben, das könne nicht gut sein…?“ und ja, dann hab‘ ich mir noch gedacht „Jaa, du isst ja eigentlich eh fast kein Fleisch….“. Ja, und so kam das dann… So blöd es klingt xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.